MINT-Angebote für Kindertagesstätten

Inspektor Energie

"Spiel, Spaß und Hochspannung pur - 'Inspektor Energie', der clevere Detektiv und Liebling aller Kinder, ermittelt in seinem neuen Fall. Spielerisch und mit allen Sinnen entdecken die Kleinen mit ihm und seiner Assistenz, was alles in Altgeräten, Batterien und Akkus drin ist." (Inspektor Energie - eine Initiative des IiBK Institut für innovative Bildungskonzepte GmbH)

Die Kosten (Ihr Eigenanteil) in Höhe von 75 Euro/Tag übernimmt der Verein im Rahmen der Budgetplanung.

Möchten Sie, dass der Inspektor Energie auch Ihre Kindertagesstätte besucht? Dann fragen Sie bitte bis spätestens Nov./Dez. für Termine im folgenden Jahr bei uns an. Wir freuen uns darauf!

Der Inspektor Energie zu Besuch bei den Kindern der Ev. Kindertagesstätte und der Kindertagesstätte St. Maria in Sontra

Leseeinsatz: "Salz und Bergbautechnologie"

Vorschulkinder erforschen im Rahmen des Projekts "Salz - das weiße Gold", wo das Salz herkommt, wofür es verwendet wird und welche Eigenschaften Salz hat. Am letzten Tag des Projektes erscheinen zwei "Bergleute" mit Schutzhelm, Arbeitsjacke und Grubenlampe und erfahren von den Kindern zunächst, was sie schon alles über Salz gelernt haben. Anschließend lesen die "Bergleute" aus dem Pixi-Buch "Ich hab einen Freund, der arbeitet im Bergbau" vor. So erfahren die Kinder, wie Salz abgebaut wird, was ein Sprenglochwagen ist und wie eine Beraubemaschine arbeitet.

Informationsmaterial und Anregungen zur Durchführung des Projektes werden den Kitas auf Wunsch zur Verfügung gestellt.

Anfagen und Terminabsprachen zu jeder Zeit.

MINTeinander

In Deutschland sind Lerninhalte zwischen den Bildungsstufen inhaltlich nur selten gut aufeinader abgestimmt. Insbesondere in den MINT-Fächern fehlen Konzepte, wie Themen sinnvoll aufeinander aufbauend vermittelt werden können. Im Stiftungsprojekt MINTeinander der Deutschle Telekom Stiftung entwickelt eine Expertengruppe aus Wissenschaftlerinnen der Universitäten Frankfurt/Main, Gießen, Kassel und Münster Lernmaterialien für Kitas, Grundschulen und weiterführende Schulen. Sie bauen wie eine Spirale aufeinander auf und ermöglichen bildungsübergreifendes Lehren und Lernen. So werden Kindern im Elementar- und Primarbereich Kompetenzen vermittelt, an die sie in den weiterführenden Schulen nahtlos anknüpfen können. Es gibt im Werra-Meißner-Kreis zwei Verbünde: Witzenhausen (MINTeinander - Magnetismus, MINTeinander - Schwimmen und Sinken) und Sontra (MINTeinander - Schwimmen und Sinken).

Kitas und Schulen, deren Lehrkräfte sich über die Verbünde fortbilden lassen, erhalten kostenlos Experimentierkisten und Handbücher für das Projekt "MINTeinander - Schwimmen und Sinken". Die Mittel dafür sind allerdings begrenzt.

Möchten Sie an Multiplikatorenschulungen teilnehmen? Gerne stellen wir den Kontakt zu den Verbünden her.

MINTeinander-Multiplikatorenschulung vom 8. bis 10. 01. 2018 an der Universität Münster: Teilnehmer Sontra: Fach- und Lehrkräfte des AWO-Kindergartens „Villa Kunterbunt“, der Ev. Kindertagesstätte, der Regenbogenschule und der Adam-von-Trott-Schule

Messe "Technik zum Anfassen" für Jung und Alt

Als größte MINT-Veranstaltung ihrer Art in Nordhessen bietet die Messe „Technik zum Anfassen“ in Kooperation mit Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Universitäten, Verbänden und Vereinen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen:

Faszinierende Einblicke in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Unterhaltsame Phänomene, die für Staunen sorgen und vor allem zum Ausprobieren einladen.

Kinder sind von Geburt an neugierige und wissbegierige Entdecker und Forscher. Auf der Messe stoßen sie auf naturwissenschaftliche Phänomene und Rätsel, die Anlass für ein gemeinsames Hinterfragen und Erklären geben. Alle Kindertagesstätten aus dem Werra-Meißner-Kreis sind herzlich eingeladen die MINT-Messe zu besuchen, damit möglichst viele Kinder Spaß an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik finden.

Termin 8. Messe "Technik zum Anfassen": 22. Sept. 2019, 11:00 Uhhr bis 17:00 Uhr

Gerne unterstützen wir Kindertagesstätten, die ihre MINT-Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren möchten und stellen einen Standplatz, Strom, Wasser, ect. kostenlos zur Verfügung. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne die Anmeldeunterlagen im Jan./Febr. zu.

Messe "Technik zum Anfassen 2017: Ausstellungshalle HeRo e. V.