MINT-Angebote für Sekundarstufe I

MINT-Kolloquium

Warum MINT-Kolloquium?

Mit dem Projekt wollen wir mit Unterstützung der VR-Bank Werra-Meißner eG das Interesse von Schülerinnen und Schülern der Jahrgansstufen 9 bis 13 (Realschulzweig u. Gymnasialzweig) des Werra-Meißner-Kreises für den MINT-Bereich fördern und zu einer positiven Einstellung zu diesen Fächern beitragen.

Wissenschafts- und praxisorientierte Vorträge, Experimente, Laborbesichtigungen und Betriebserkundungen mit unseren Partnern verdeutlichen den Zusammenhang von Theoretischer Bildung in den Schulen und der Praxis. Diese Verknüpfung hilft uns, die Anzahl qualifizierter Bewerber für technische Ausbildungsberufe und Studienfächer in unserer Region zu steigern.

Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen grundsätzlich über den MINT-Beauftragen der Schule (Anmeldung: hier). Es können sich aber auch einzelne Schülerinnen und Schüler anmelden (Anmeldeformular für Schüler/innen). Die Teilnehmerzahl ist teilweise begrenzt.

Den aktuellen Flyer können Sie sich hier downloaden.

"Das Dialysegerät - Technologie, die Leben erhält", Vortrag bei der B. Braun Melsungen AG, 9. Veranstaltungsreihe, 29.09.2017

Messe "Technik zum Anfassen" für Jung und Alt

Als größte MINT-Veranstaltung ihrer Art in Nordhessen bietet die Messe „Technik zum Anfassen“ in Kooperation mit Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Universitäten, Verbänden und Vereinen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen:

Faszinierende Einblicke in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Unterhaltsame Phänomene, die für Staunen sorgen und vor allem zum Ausprobieren einladen.

Berufsorientierung, Ausbildung, Bewerbung und Studium: Schülerinnen und Schüler der Abgangs- und Vorabgangsklassenklassen erhalten Informationen über ein breites Spektrum an kaufmännischen und naturwissenschtlich-technischen Ausbildungsberufen, dualen Studienmöglichkeiten, Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und über freie Ausbildungsplätze regionaler Unternehmen.

Termin 9. Messe "Technik zum Anfassen": 18. Sept. 2022, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Möchten Sie die MINT-Aktivitäten Ihrer Schule einer breiten Öffentlichkeit präsentieren? Gerne unterstützen wir Sie und stellen Ihnen einen Messestand zur Verfügung.

Stand des Gymnasium Friedrich-Wilhelm-Schule Eschwege: Projekte der Forscherklasse und "Tiere des Vivariums"

ARDUINO-Roboter-Workshop

Ihr wollt Hardware-Coder werden?

Dann baut Euch Euer Auto und programmiert es mit ARDUINO, einem kleinen Computer.

Mit ARDUINO werden Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 erste Schritte in die Welt der Mikrocontroller-Programmierung wagen. Bevor sie aber das Auto zusammenbauen, lernen sie den Umgang mit elektrischen Schaltungen und der Steuerung des Mikrokontrollers mit einfachen LED-Schaltungen. Hierfür stehen Experimentierkästen mit unterschiedlicher Hardware zur Verfügung. Natürlich können auch die Schülerinnen und Schüler ihr Auto individualisieren, z. B. mit Blinkern, Rückfahrlichtern oder weiterer Sensorik. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bei Interesse können die Schülerinnen und Schüler am nächsten RoboCup in Kassel teilnehmen.

Der nächste Workshop findet in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen und der damit verbundenen einschränkenden Maßnahmen (z. B. AHA-Regeln) voraussichtlich in den Herbstferien 2021 statt.  Der genaue Termin wird spätestens nach den Sommerferien bekanntgegeben.

MINTeinander

In Deutschland sind Lerninhalte zwischen den Bildungsstufen inhaltlich nur selten gut aufeinader abgestimmt. Insbesondere in den MINT-Fächern fehlen Konzepte, wie Themen sinnvoll aufeinander aufbauend vermittelt werden können. Im Stiftungsprojekt MINTeinander der Deutschle Telekom Stiftung entwickelt eine Expertengruppe aus Wissenschaftlerinnen der Universitäten Frankfurt/Main, Gießen, Kassel und Münster Lernmaterialien für Kitas, Grundschulen und weiterführende Schulen. Sie bauen wie eine Spirale aufeinander auf und ermöglichen bildungsübergreifendes Lehren und Lernen. So werden Kindern im Elementar- und Primarbereich Kompetenzen vermittelt, an die sie in den weiterführenden Schulen nahtlos anknüpfen können. Es gibt im Werra-Meißner-Kreis zwei Verbünde:

Witzenhausen (MINTeinander - Magnetismus, MINTeinander - Schwimmen und Sinken, Kräfte und Gleichgewicht)

Sontra (MINTeinander - Schwimmen und Sinken, Kräfte und Gleichgewicht).

In diesem Jahr kommt ein dritter Verbund hinzu: Verbund Bad Sooden-Allendorf (MINTeinander - Schwimmen und Sinken) Die Schulung der Erzieherinnen/Erzieher und Lehrkräfte findet am 3. Nov. 2021 in der Grundschule Am Brunnen vor dem Tore in Bad Sooden-Allendorf statt. 

Kitas und Schulen, deren Lehrkräfte sich über die Verbünde fortbilden lassen, erhalten kostenlos Experimentierkisten und Handbücher für die Projekte "MINTeinander - Magnetismus", "MINTeinander - Schwimmen und Sinken", "MINTeinander - Kräfte und Gleichgewicht". Die Mittel dafür sind allerdings sehr begrenzt.

Möchten Sie an Multiplikatorenschulungen teilnehmen? Gerne stellen wir den Kontakt zu den Verbünden her.

MINTeinander-Multiplikatorenschulung vom 8. bis 10. 01. 2018 an der Universität Münster: Teilnehmer Sontra: Fach- und Lehrkräfte des AWO-Kindergartens „Villa Kunterbunt“, der Ev. Kindertagesstätte, der Regenbogenschule und der Adam-von-Trott-Schule

Girls Go Informatics

Girls Go Informatics ist ein 4-tägiger Workshop speziell für Mädchen ab der 10. Klasse, die erfahren wollen, was Informatik ist. Dazu taucht Ihr in grundlegende Ideen des Fachs ein, lernt Konzepte der Programmierung kennen und schreibt Eure ersten Programme.

Girls Go Informatics findet zweimal im Jahr statt, in den Osterferien und Herbstferien.

Wann und Wo?

Der nächste Workshop findet voraussichtlich in den Osterferien vom 11. April bis 14. April 2022 oder 19. April bis 22. April 2022 jeweils von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr an der Universität Kassel, Fachbereich Elektrotechnik/Informatik, statt.

Anmeldung

Ihr könnt Euch bis zum ...  online anmelden. Die Zahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt. Die Teilnahme an dem Workshop einschl. Mittagsverpflegung ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Anmeldung findet Ihr unter www.uni-kassel.de/go/informatics 

Osterferien 2018: 8 Schülerinnen haben unter der fachkundigen Anleitung von Ann-Kristin Doerfel, MICROMATA GmbH Kassel, und Lara Yörük, Universität Kassel, an dem dritten Workshop erfolgreich teilgenommen.

Mathematik-Workshops

In Kooperation mit der DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR VERSICHERUNGS- UND FINANZMATHEMATIK e. V. (DGVFM) organisieren wir Mathematik-Workshops zu Themen aus der Versicherungswirtschaft. Die DGVFM fördert die aktuarielle Forschung und unterstützt Nachwuchstalente im Bereich der Aktuarwissenschaften. Folgende Angebote können in Anspruch genommen werden:

Versicherungsplanspiel

Ähnlich  einem Börsenplanspiel können Schülerinnen und Schüler ein kleines Versicherungsunternehmen leiten - und erlernen dabei spielerisch die Vorgänge und wichtigsten SChlagworte aus der Versicherungswirtschaft. Dies erfolgt in einer Wettbewerbssituation, in der fünf Teams gegeneinander antreten. Sprechen Sie uns gerne bei Interesse an dem Spiel an!

Unterrichtsmaterialien

Folgende Lernmaterialen können Sie erhalten: Band 1: "Stochastik: Simulation von Sachschäden" (Lehrvideo auf YouTube); Band 2: "Spätschäden in der Sachversicherung"; Band 3: "Zins". Die Unterrichtsmaterialien eignen sich für die Jahrgangsstufen 7 bis 13. Kostenfreie Druckexemplare für Ihre Klasse können Sie über den Verein anfordern.

Fragen zum Thema Geld und Finanzen sind zentral in der modernen Welt, sowohl im privaten als auch im beruflichen Lebensbereich. Für die Durchdringung des Themas und einen selbstbewussten Umgang mit Begriffen wie Rendite, Zinseszins und Barwert ist der Begriff des Zinses unabdingbar und essenziell. Die Unterrichtseinheit "Zinsrechnung und Anwendung" versucht einen elementaren und praxisnahen Einstieg in den Themenkomplex und bildet eine Basis für mögliche weiterführende Themen wie Inflation und Deflation, Kapitalanlageprodukte und Investition unter Unsicherheit, Versicherung und Vorsorge sowie Fragen der Makroökonomie und Wirtschaftspolitik

Unterrichtsbesuche

Frühzeitige Berufsorientierung ist wichtig. Experten der Versicherungswirtschaft und -wissenschaft stellen Ihrer Schulklasse gerne den Aktuarberuf vor. Sie erzählen aus ihrem Berufsalltag und behandeln nach Absprache auch gerne die ein oder andere mathematische Fragestellung.

Fortbildungen für Lehrkräfte

Wenn Sie Interesse an einer Fortbildung zu den vorgenannten Themen haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir werden dann versuchen, im Werra-Mei8ßner-Kreis eine ausreichende Anzahl an Lehrkräften für eine Fortbildung zu gewinnen.

Download der Schulmaterialien zu den Workshops: hier

Workshop "Zinsrechnung und Anwendungen" mit Prof. Dr. Jochen Wolf, Aktuar DAV, Hochschule Koblenz (Foto re.), Markus Gottwald, Aktuar DAV, Deutsche Rückversicherung AG)